Prävention

Gewaltprävention

„Anzahl der Gewaltdelikte steigt!“ Solche und ähnliche Schlagzeilen lesen wir immer wieder in der Zeitung. Auch unter den Kindern in den BESJ-Gruppen ist die Gewaltbereitschaft erkennbar und fordert ihre Leiter heraus.

Wie soll man die Gewaltbereitschaft in der Jugendarbeit thematisieren und wie reagieren bei auffälligem Verhalten? Gibt es Möglichkeiten zur Prävention?

BESJ-Schulungen

In den verschiedenen Ausbildungsstufen widmen wir uns Themen aus diesem Bereich wie "Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern" oder "Disziplin in der Gruppe". Die Leiter lernen die Ansatzpunkte kennen, welche dazu dienen, dass auch herausforderndere Kinder in die Gruppe integriert werden können.

J+S-Präventionsmodule

Abwechselnd mit andern Präventionsthemen bieten wir als BESJ einmal im Jahr ein J+S-Präventionsmodul für unsere Leiter an. Im J+S-Präventionsmodul "Präventives Handeln: Gewalt" beschäftigen wir uns mit den Ursachen und zeigen Handlungsmöglichkeiten auf. Dabei bleibt auch Zeit für den Austausch eigener Erfahrungen und Fragen. Auf der J+S-Homepage finden sich noch weitere Impulse zum Thema Gewaltprävention.

In diesen Modulen arbeiten wir mit Fachstellen und Fachpersonen zusammen, wie zum Beispiel Blaues Kreuz oder seo-coaching.

Beratungslinie für Jugendleiter (058 618 80 80)

In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sport BASPO und Swiss Olympic hat Pro Juventute für den organisierten Freizeitbereich eine neue Beratungslinie eingeführt – die Jugendleiter-Beratung. Dabei handelt es sich um eine niederschwellige Erstberatung für Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen aus Sport, Kultur und Freizeit.

Hilfsmittel für Leiter und Mitarbeiter

Neben den Schulungen wurden im Rahmen des Forum-Kind und Forum-Jugend (Leiterzeitschrift) verschiedene Artikel zu diesem Thema bereitgestellt. Einige Beispiele:

  • Waffen - auf sie mit Gebrüll  //  Waffen scheinen eine besondere Faszination auf Kinder auszuüben. Erklärungen und einige Pro und Contras liefert dieser Artikel.

  • Gewaltprävention mit Kindern  //  Gewalt in unseren Schulen ist eine immer brennendere Problematik. Hier findet ihr praktische Tipps zur Gewaltprävention für Kinder im Alter von 9-12 Jahren.

  • Auf Friedensmission - Peacemaker  //  Jeder hat im Alltag schon Situationen von Gewalt erlebt. An diesem Themenabend lernen die Teilnehmer, wie sie in solchen Situationen (re)agieren können.

  • Cool it down, baby!  //  Die Altersgruppe zwischen 15 und 24 ist am meisten gefährdet, Opfer von Gewalt zu werden. Höchste Zeit dieses Thema auch hierzulande in der Jugendarbeit aufzunehmen!

 

Unser Ziel & Mission

Der BESJ will in biblisch orientierten Gemeinden oder als Pionierarbeit die Ameisli-, Jungschi-, Teenie- und Unihockeyarbeit unterstützen. Junge Menschen werden ganzheitlich nach Geist, Seele und Leib angesprochen und in ihrer Entwicklung zu selbständigen Menschen und integrierten Mitgliedern der Gesellschaft gefördert. Der BESJ arbeitet bewusst gemeindeorientiert und evangelistisch. Die BESJ-Mission ist uns Ziel und Auftrag zugleich.

 

Dafür leben wir:

"Alle Kinder und Jugendlichen in der Schweiz haben die Möglichkeit, das Evangelium so zu hören, dass sie sich für Jesus entscheiden können und in der Jüngerschaft gefördert werden."